Betrug: Fiese Sugar-Daddy Masche auf Instagram!

Internetbetrüger lassen sich immer wieder neue Ideen einfallen, um ihren Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Auch auf Instagram sind viele von ihnen unterwegs. Eine neue Masche ist dabei besonders perfide und zielt explizit auf Frauen mit Schulden ab: Selbsternannte „Sugar-Daddys“ bieten an, hohe Geldsummen zu überweisen, ohne dabei gezielt eine Gegenleistung zu verlangen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Erfahre in diesem Artikel, wie die Sugar-Daddy Abzocke auf Instagram wirklich funktioniert.

Hallo, wie geht’s?

Eines Tages hast du eine unscheinbar klingende Nachricht in deinem Instagram-Postfach. Ein Mann möchte mit dir Kontakt aufnehmen. Er fragt wie es dir geht und was du so machst. In seinem Profil gibt er an ein sogenannter „Sugar-Daddy“ zu sein und Geld an Frauen zu verschicken. Nicht selten finden sich in

seinem Feed zahlreiche Screenshots von Finanztransaktionen und Chatverläufen als Beweis für seine „Wohltaten“. Dieser Mann beginnt nun ein banales Gespräch mit dir und möchte mehr über dich herausfinden. Nach und nach gewinnt er dein Vertrauen. Ja, vielleicht wird er sogar dein Freund.

Ich zahle deine Schulden!

Auf eine Gruppe von Frauen haben es die falschen Sugar-Daddys auf Instagram besonders abgesehen: Auf Frauen mit Schulden.
Diese sind nämlich in der Regel viel gewillter Geld von einem Unbekannten, der ja nach einer Weile des gegenseitigen Austausches kein „Unbekannter“ mehr ist, entgegenzunehmen.

Der Sugar-Daddy bietet dir also an deine Schulden zu bezahlen, egal ob es sich um 1.000, 3.000 oder 5.000 Euro handelt. Er hat schließlich jede Menge Screenshots als Beweis für all die Frauen, denen er bereits geholfen hat. Und das Wichtigste: Er will keine offensichtliche Gegenleistung haben. Wie kann man da nur nein sagen?

Das Geld kommt!

Und tatsächlich: Wenn du seiner Hilfe zugestimmt und deine Bankdaten mit ihm geteilt hast, überweist er dir die nötige Summe. Einfach so! Das Geld ist da. Doch wo ist der Haken?

Jetzt beginnt der Betrug …

Nachdem dich der mysteriöse Sugar-Daddy von Instagram nun schuldenfrei gemacht hat, bittet er dich um kleine Gefallen in Form von Gutscheinen und Geschenkkarten für iTunes, Google Play und ähnliches. Da du ja nun keine Geldsorgen mehr hast und der nette Mann dir so sehr geholfen hat, bist du wahrscheinlich gerne bereit ihm Gutscheine zu kaufen. Doch schnell kommt das böse Erwachen: Nachdem du ihm die Gutscheine geschickt hast, sind das Geld und alle Spuren der Transaktion, die der Sugar-Daddy für dich getätigt hat, verschwunden. 

Es handelte sich schlichtweg um ein dubioses Kreditkartenunternehmen, das alle Hinweise für den Geldtransfer vernichtet und das Geld zurückgezogen hat. Nun sitzt du auf deinen ursprünglichen Schulden und hast zusätzlich noch Geld für Gutscheine ausgegeben, auf die du jetzt keinen Zugriff mehr hast. Den Betrügern auf Instagram ging es von vornherein nur um die Gutscheine. Das Geld, welches sie auf unzählige Konten überweisen, können sie problemlos wieder zurückziehen, ohne eine Spur davon zu hinterlassen.

Betrüger auf Instagram nicht immer leicht zu erkennen!

Profile, die sich von vornherein als Sugar-Daddy zu erkennen geben, sind auf Instagram leicht zu entlarven. Wer diesen Betrug mit dem falschen Geldsegen kennt, wird auf jemanden, der sich so offensichtlich präsentiert, nicht mehr hereinfallen. Doch es gibt auch Sugar-Daddy Betrüger, die ihre Absichten nicht offen in ihr Instagram-Profil schreiben, sondern sehr authentisch vorgehen.

Hier wird nur durch intensiveren Kontakt deutlich, dass jemand an deine Bankdaten will, um dir vermeintlich Geld zu schicken. Ein sehr wichtiger Tipp: Sei vorsichtig, wem du deine Bankdaten schickst. Auch Fotos von Dokumenten, Ausweisen, Kreditkarten oder Führerscheinen genügen bereits, um daraus Profit zu schlagen und sogar deine Identität bzw. dein Geld zu stehlen.

Anne de Jong

Autoreninfo /

Anne de Jong lebt in Frankfurt und schreibt gerne über alles, was ihr so in den Sinn kommt.

Start typing and press Enter to search